Tramprennen? Was ist das?

Das Tramprennen ist ein seit 2008 jährlich stattfindendes Rennen per Anhalter, bei dem über 100 Reiselustige sich ausschließlich mit der Kraft ihrer Daumen von A nach B fortbewegen. Jedes Jahr im August trampen wir zwei Wochen lang quer durch Europa, immer auf der Suche nach interessanten Menschen, Orten und Geschichten. Hierbei hangeln wir uns stets am ständig wandelnden roten Faden des Projekts entlang – dem Rennen.
An und für sich ist es schon grandios, mit alten und neuen Freund_innen zu wetten, wer schneller von A nach B kommt. Das Tramprennen ist aber noch weitaus mehr als nur ein Rennen just aus Spaß und Dollerei! Uns geht es nicht nur darum, so schnell es geht von Ort zu Ort zu hetzen, vor allem ist es uns wichtig, mit offenen Augen und Ohren durch die Gegend zu streifen, unterschiedlichste Menschen zu treffen, sich mit ihnen auszutauschen, ihren Geschichten zu lauschen und mit ihnen neue Geschichten zu schreiben.
Mit dem Tramprennen haben wir die Möglichkeit, das zu verbreiten, was uns wichtig ist: Freundschaft, transkultureller Austausch, soziales Engagement und natürlich die schönste Form des Reisens: Trampen.
Zeitgleich generieren alle Tramper_innen vor und während des Rennens Spenden und Aufmerksamkeit für gemeinnützige Organisationen. So wurden neben Viva con Agua und Pro Asyl auch Sea Watch bereits unterstützt.